Sportbrillen-Tipps

Beim Sport werden die Augen zu den wichtigsten Sinnesorganen. Dementsprechend sollten Augen dabei geschützt sein.

Sportbrille Optic Bröse Köln WeidenSportbrillen-Tipp 1

Ob Spielfeld im Freien oder in der Halle, schnelle Blickwechsel, Antizipation, peripheres Sehen, Tiefensehen oder Bewegungssehen sind eine wichtige Voraussetzung, um sportliche Mitspieler und Spielgerät optimal beobachten zu können. Die Alltagsbrille ist hier absolut fehl am Platz. Im Gegenteil – bei den meisten Sportarten stellt sie ein beträchtliches Sicherheitsrisiko für sich selbst und den Gegner dar.

Sportbrillen-Tipp 2

Eine spezielle Sportbrille muss allerdings die Sehschwäche genauso perfekt korrigieren wie die Standardbrille. Sie soll aber auch die Augen schützen, ob mit oder ohne Korrektion der Sehschärfe.

In viele Sportbrillen können Korrektionsgläser direkt in den Fassungsrahmen eingesetzt werden, oder mittels Clip nachträglich eigesetzt werden. Der Augenoptiker achtet bei der Auswahl des optimalen Brillenmodells auf die individuellen Anforderungen des Brillenträgers.

Sportbrillen-Tipp 3

So ist für jede Sehanforderung die passende Brille zur Hand. Eine Alternative hierzu sind Kontaktlinsen in Kombination mit einer Sportbrille ohne Korrektion. Die Sportbrille dient dann dem Sportler als reiner Augenschutz und je nach Sportart als Kontrastverstärker.

Sportbrillen-Tipp 4

Die Sportbrille kann gleichzeitg auch das modische i-Tüpfelchen für das Sportoutfit sein. Die aktuelle Auswahl an Sportbrillen-Kollektionen beim Augenoptiker überrascht jedes Jahr auf´s Neue mit modischen Trends in Form und Farben – für den Sport und das Eiscafé, den Biergarten oder die Aprés-Ski-Party.

3

2

1